Reise vom Orient zum Okzident am 13.09.2007 im Hotel Alte Apotheke, Bad Dürrenberg










"Begrüßt wurden wir von Regina Gottschlich mit einem exotischen Aperitif, danach durften wir auf dem Boden Platz nehmen. Das Seminar wurde geleitet von Uli Hoffmann, welcher mehrere Jahre als Entwicklungshelfer in Nepal tätig war. Thematische Schwerpunkte des Seminars waren

- Sitten und Bräuche des Orients
- typische Speisen und Getränke
- Religion
- Rolle der Frau
- Land und Leute

Durch den eindrucksvollen Diavortrag von Uli Hoffmann bekamen wir einen Eindruck, wie die Menschen in Nepal leben. Der Zauber von 1001 Nacht stand im Gegensatz zur Realität der 3. Welt. Der Seminarleiter berichtete sehr interessant über seine Erfahrungen als Entwicklungshelfer in Nepal. Viele seiner Erlebnisse ließen uns schmunzeln und staunen, aber in erster Linie hat der Vortrag zum Nachdenken angeregt. Nebenbei gab es viele orientalische Speisen und Getränke z.B. Couscoussalat oder Reis mit Linsen, ein typisch nepalesisches Essen. Ganz lecker waren auch die selbst hergestellten Süßigkeiten wie Baklava oder Plätzchen aus Kichererbsenmehl. Uli Hoffmann zeigte uns, wie man im Orient isst. Auf dem Boden sitzend, nimmt man die Finger der rechten Hand, mischt sein Essen damit durch und schaufelt mit 4 Fingern das Essen direkt in den Mund. Zum Abschluss gab es noch echten nepalesischen Tee. Viele Gegenstände hat Uli Hoffmann von seinen Reisen mitgebracht, einige davon stellte er uns vor, z.B. typische Küchengeräte. Es war für alle Teilnehmer ein sehr interessanter, lehrreicher und amüsanter Abend. Wir freuen uns schon auf die Fortsetzung im nächsten Jahr.

Text: Petra